Tunesien

Unser Urlaubshotel war der Club Thapsus

 

Die Anlage liegt direkt am langen Strand. Am Stadtrand von Mahdia. Bis zum Zentrum sind es etwas 7 km. Mit dem Taxi für 5 TD (etwa 2 €) kein Problem.
Nicht so schön ist die Entfernung zum Flughafen Enfidha International Airport nämlich 100 km, bei den Straßenverhältnissen dauert die Fahrt zwischen 2 und 3 Stunden.

Die Hotelanlage ist weitläufig, im Hauptgebäude gibt es 5 Etagen, insgesamt 370 Zimmer. Es gibt eine Empfangshalle mit Rezeption, die 24 Std besetzt ist.  Hotelsafe(s) sind gegen Gebühr zu haben. In den Zimmern gibt es keine Safes, 3 Lift(s), WLAN (inklusive) in der Lobby aber auch überall in Hotelnähe. Restaurants gibt es insgesamt 5. Es gibt  mehrere Bars: Hotelbar, Poolbar, Snackbar, Strandbar. Auch ein Friseur und ein Geschäft sind vorhanden.

Die Außenanlagen sind gepflegt. Ein sauberer Swimmingpool und ein Pool für die Kleinen sowie eine Wasserrutschbahn sind immer gut besucht. Liegen sind am Pool und am Strand vorhanden. Die Handtücher gibt es gegen Kaution.
Die Zimmer haben Bad oder Dusche/WC, Telefon

Club Thapsus Madhia

Wir hatten All inklusive gebucht.
All Inklusive beinhaltet:
    • Frühstück: Buffet
    • Mittagessen: Buffet
    • Abendessen: Buffet
    • Snacks von 16:00 bis 17:00 Uhr
    • ausgewählte lokale alkoholische Getränke von 10:00 bis 24:00 Uhr
    • ausgewählte lokale nicht alkoholische Getränke von 10:00 bis 24:00 Uhr

Das Hotel hat 4 Sterne (Landeskategorie) allerdings eher knapp 3 Sternchen im internationalen Vergleich. Den Zimmern sieht man deutlich an, dass das Hotel nicht mehr das jüngste ist und bei der Instandhaltung wird kein Geld verschwendet. Uns hat das nicht sehr gestört weil wir die Zimmer doch nur zum schlafen gebraucht haben. Schlimmer war da schon die Qualität der Betten. Da besteht wie wir glauben erhöhter Bedarf an neuen Matratzen.

Das Personal war immer hilfsbereit und sehr freundlich. Die Verpflegung hat uns gefallen. Es gab immer genügend Auswahl. Die Qualität war recht gut.

Soweit unsere Meinung zum Hotel.

Insgesamt war der Urlaub genau das was wir wollten, Entspannung pur.

Ausflug nach Sousse

Die Stadt Sousse liegt etwa 2 Autostunden von Mahdia entfernt. In der Altstadt gibt es die typischen Souks mit ihrer orientalischen Atmosphäre. Hier können, bzw. müssen, Sie handeln und feilschen was das Zeug hält. Die Händler sind nicht ganz so aufdringlich wie in anderen Mittelmeerländern die wir schon besucht haben.

Ein Tipp!

Wenn Ihnen der Sinn nach dem Einkauf von Gewürzen steht die, überall angeboten werden, dann kaufen Sie nicht dort ein wo die Touristen zum Kauf verlockt werden sollen sondern dort wo auch Tunesier kaufen. Die Gewürze auf den Touri – Märkten sind nicht gerade die beste Qualität.

Der Yachthafen lädt ein zu einem Spaziergang. Die Große Moschee und das römische Museum lohnen einen Besuch. Natürlich hat Sousse auch einen feinen, langen Sandstrand, der mit vielen Sportmöglichkeiten lockt. Hier können Sie nach Herzenslust baden, schnorcheln oder Jetski fahren.

Mahdia

Mahdia ist ein relativ neues touristisch noch nicht ganz erschlossenes Gebiet. Die Hotels liegen etwas außerhalb der Stadt mit feinsandigem, flachen Stränden. Das Wasser ist klar und macht einen sauberen EindruckDie alte Hafenstadt Mahdia liegt auf einer felsigen Halbinsel. Lohnend ist auch hier der Besuch der Großen Moschee und der Festung Bordj EL Kebir oberhalb des Ortes gelegen. Von hier aus haben Sie einen traumhaften Blick auf die verwinkelte Altstadt. In der Nähe des Fischereihafens findet der wöchentliche Freitagsmarkt statt, einfach malerisch. Mit einer Mini Bahn kann man eine für relativ wenig Geld Stadtrundfahrt machen. Die langen feinen Sandstrände, der große Fischerhafen und die Medina da hat man alles was man in einem Urlaub braucht. Man lässt sich bezaubern,

 

Uns hat es Spaß gemacht.