Mit meinem Haustier in Urlaub

Sie haben einen Hund, eine Katze oder ein anders Haustier und möchten es mit auf die Reise nehmen? 

Vor dem Urlaub stellt sich immer Frage: Kann mein Liebling mit? Wie verkraftet er einen Flug? Was muss ich sonst noch beachten? Viel Recherche ist angesagt. Allgemein gültige Vorschriften gibt es nicht. 

  1. Bei vielen Fluglinien ist die Anmeldung des Tieres bis 24 Stunden vor dem Flug möglich. Am besten bucht man das Ticket trotzdem gleich mit dem eigenen.
  2. Damit im Urlaub keine üblen Überraschungen auf Sie warten, müssen Sie sich frühzeitig über die Bestimmungen im Urlaubsland klug machen. Hierbei kann das Auswärtige Amt in Berlin helfen, es kann über die benötigten Papiere, den Impfschutz und alle weiteren Gesundheitsbestimmungen des Gastlandes informieren. Besser früh als spät informieren lautet hier die Devise. Sechs Monate vor Abreise ist nicht verkehrt. Achtung, alle benötigten Dokumente unbedingt im Handgepäck mit führen. 
  3. Das Tier auf die Reise vorbereiten. Gewöhnen Sie Ihren Liebling schon zu Hause an die Transportbox. Machen Sie dem Tier die Box schmackhaft. Es kann helfen ein Leckerlie in die Box zu legen und das Tier ausgiebig zu loben wenn es freiwillig in die Box geht. Nicht vergessen, wählen Sie die richtige Transportbox aus. Kleineren Haustieren bleibt die Transportbox manchmal erspart und sie können in der Kabine als Handgepäck mitreisen. Auch hier gilt, bei der Airline anfragen
  4. Das Thema Beruhigungsmittel. Hier scheiden sich die Geister. Manche Tierärzte lehnen es grundsätzlich ab. Auf jeden Fall raten wir dazu Rücksprache mit dem Tierarzt Ihres Vertrauens zu halten.

Fliegen bedeutet immer Stress für Ihren Liebling daher sollten Sie sich überlegen ob es wirklich eine Flugreise sein muss.

Diese Tipps sind natürlich nicht alles was es zu beachten gibt.

image_pdfDiese Seite als PDFimage_printSeite drucken

Kommentar verfassen