Vorspiel

Mit dem Zug zum Flug nach Frankfurt und mit Zwischenübernachtung im Meininger Hotel. Am nächsten sehr frühen Morgen nach einem schnellen Frühstück sind wir fertig zum Aufbruch es geht mit dem Shuttle zum Flughafen und nach dem Checkin der Abflug nach Barcelona.

Freedom of the Seas

Tag 1
15.10.2017 Barcelona

Ein angenehmer, kurzer Flug mit problemloser Einreise, dann ein gut organisierter Transfer zum  Schiff. Dann der Wow-Effekt. Du stehst vor dem Riesen-Kreuzfahrtschiff und bist nach kurzem Check-in für die nächsten 7 Tage auf dem Traumschiff.

Von Barcelona haben wir nicht viel gesehen. Wir empfehlen allen die eine solche Reise planen es einzurichten entweder vor oder nach der Kreusfahrt ein oder zwei Tage Aufenthalt in Barcelona einzuplanen.

Nach wenigen Minuten hatten wir unseren Seapass, der gleichzeitig Ausweis und Kreditkarte ist, in der Hand und wir machten uns auf den Weg zu unserer Kabine auf Deck 9. Die Kabine war rasch gefunden, eine Superior-Innenkabine von ca. 14qm Größe mit Kingsize-Bett plus Nasszelle. Mit Größe und Ausstattung der Kabine waren wir zufrieden. Da wir der Meinung waren die Kabine eigentlich nur zum Schlafen und für die Körperpflege zu benötigen hatten wir uns für eine Innenkabine entschieden.

Jetzt im Nachhinein wissen wir, diese Entscheidung war völlig richtig.

Die Freedom o. t. Seas ist ein sehr beeindruckender Riese. Die Innenausstattung hat uns sehr gefallen.

Noch vor dem Ablegen die obligatorische Übung zum Überleben bei einem Schiffsproblem war auch schnell erledigt und die Erkundung des Schiffes konnte beginnen. Unser erstes Abendessen hat uns begeistert. Service und die Speisen waren Spitze. Noch während des wir im „Leonardo“ schlemmten legten wir ab und machten uns auf den Weg nach Marseilles.

 

 

Abfahrt von Barcelona um 17 Uhr  nach Marseille.