Dominikanische Republik

Die Vorstellung von puderzuckerweißen Traumstränden, einem azurblauen Meer mit schattenspendenden Kokospalmen wird in der Dominikanischen Republik zur Realität. Erholung am Strand, mit einen Cocktail zur Erfrischung in der Hand so wollten wir mal einen Badeurlaub mit kleineren Ausflügen probieren.

 

Wie dieses Urlaubsziel tatsächlich ist und was ihr bei einer Reise in die Karibik unbedingt beachten solltet, erfahrt ihr hier.

Für die Einreise brauchen Deutsche bei einem Aufenthalt  bis zu 30 Tagen nur ihren Reisepass (der muss aber noch 6 Monate länger gültig sein) und die Touristenkarte. Die Touristenkarte kostet 10 EUR und wird von einem guten Reisebüro geliefert.

Für uns war es ein Badeurlaub mit Ausflügen.

Wir wohnten im Belive Canoa in Bayahibe. Die ganze Anlage war ein Traum. Wunderschöne, sehr gepflegte Anlagen, das personal zuvorkommend und hilfsbereit. Essen und die Getränke waren genau nach unserem Geschmack. Wir legen großen Wert darauf Landestypische Gerichte angeboten zu bekommen. Schnitzel und Haxen gibt es in Deutschland ja reichlich. Der Hotelstrand war genau so wie man es sich wünscht. Weißer, feiner Sand. Das Wasser azurblau und warm.

Der Strand, weißer Sand, Palmen und klares, warmes Wasser
Der Strand, weißer Sand, Palmen und klares, warmes Wasser
Jetzt wo wir darüber schreiben bekommen wir wieder Lust auf die Karibik.
Jetzt wo wir darüber schreiben bekommen wir wieder Lust auf die Karibik.

Unser Zimmer, wir hatten eine Junior Suite, war völlig in Ordnung und sauber. Wir hatten einen Balkon der schon eher eine geräumige Dachterasse war. Natürlich gab es, wie überall, leichte Gebrauchsspuren aber nichts was ernsthaft den Urlaubsspaß gestört hätte. Wir können das Hotel durchaus empfehlen.

Natürlich haben wir nicht den ganzen Urlaub am Strand oder am Pool verbracht.  Obwohl es verführerisch war sich so verwöhnen zu lassen.